Für das Bestehen der Pflicht des Vermieters, die Wohnung gem. § 535 Abs. 1 S. 2 BGB zum vertragsgemäßen Gebrauch zu überlassen und sie fortlaufend in diesem Zustand zu erhalten, ist es unerheblich, ob der Mieter die Sache tatsächlich nutzt und ihn ein Mangel daher subjektiv beeinträchtigt.

BGH 22.8.2018, VIII ZR 99/17

KANZLEI WELTER
UND NONAS

Fritz-Henkel-Straße
35216 Biedenkopf-Wallau
 Anfahrt

BÜROZEITEN

Mo., Di., Do.   8.30 – 12.30 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Mi. und Fr.   8.30 – 12.30 Uhr
14.00 – 16.00 Uhr