Ein Taxiunternehmen kann von einem bei ihm als Arbeitnehmer beschäftigten Taxifahrer nicht verlangen, während des Wartens auf Fahrgäste alle drei Minuten eine Signaltaste zu drücken, um seine Arbeitsbereitschaft zu dokumentieren. Insofern hat der Taxifahrer Anspruch auf Mindestlohn auch während Standzeiten ohne Betätigen der Signaltaste.

LAG Berlin-Brandenburg 30.8.2018, 26 Sa 1151/17

KANZLEI WELTER
UND NONAS

Fritz-Henkel-Straße
35216 Biedenkopf-Wallau
 Anfahrt

BÜROZEITEN

Mo., Di., Do.   8.30 – 12.30 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Mi. und Fr.   8.30 – 12.30 Uhr
14.00 – 16.00 Uhr